SANCO® - Isolierglas, Wärmeschutzglas, Sonnenschutzglas, Sicherheitsglas und Schallschutzglas
Glas kann mehr!
Suche
  • DE
  • EN
  • IT
  • PL
  • CZ
  • NL

CO2-Ausstoß deutlich unter Branchenschnitt

Newsletter SANCO
Sempre informato

CO2-Ausstoß deutlich unter Branchenschnitt

Glas Trösch, Lizenzgeber der SANCO Gruppe, macht klimafreundliches Floatglas zum Standard

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Green for Generations" arbeitet die Glas Trösch Gruppe, zu der auch der Floatglashersteller Euroglas zählt, stetig daran, den CO2-Fußabdruck für das eigens produzierte Glas zu reduzieren. Dabei steht die Verbesserung der Werte für das gesamte Sortiment und nicht nur einzelner Produktlinien im Fokus. Gemäß der kürzlich neu erstellten Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration, EPD) liegt der durchschnittliche CO2-Ausstoß für das gesamte von Euroglas hergestellte Floatglas fast 20 Prozent unter dem Wert aus der Muster-Branchen-EPD. Der niedrige Wert geht ohne Abstriche bei Qualität, Eigenschaften und Design einher.

Glas ist einer der Werkstoffe im Bauwesen, der einen bedeutenden Beitrag für den Klimaschutz leistet. Effektive Wärme- und Sonnenschutzbeschichtungen sorgen dafür, dass auch bei großzügigen Anwendungen der Energieverbrauch für das Heizen oder Kühlen von Gebäuden auf ein Minimum reduziert wird. Entsprechend zügig amortisiert sich der Herstellungsaufwand von Glas, sobald es im Gebäude eingesetzt wird. Zugleich ist die Produktion aber auch ein gewichtiger Hebel, um den CO2-Fußabdruck weiter zu senken.

Das von Euroglas hergestellte Flachglas schneidet hier nach jüngsten Berechnungen wesentlich besser ab als der Branchendurchschnitt. Eine aktuelle EPD bestätigt, dass das CO2-Äquivalent beim Standard-Floatglas EUROFLOAT mit vier Millimetern Dicke lediglich 9,83 kg CO2eq/m2 beträgt. Der Wert liegt damit fast 20 Prozent (19,7 %) unter dem aus der Muster-Branchen-EPD vom Bundesverband Flachglas mit 12,24 kg CO2eq/m2 (*Deklarationsnummer: M-EPD-FEG-001000).

„Uns ist es wichtig, nicht nur für einzelne Produktlinien niedrige CO2-Werte zu erreichen, sondern für das gesamte Sortiment“, meint Dr. Fabian Zwick, CEO der Glas Trösch Gruppe, und ergänzt: „Wir machen klimafreundliches Floatglas zum Standard.“ Die Vorteile: Das klimafreundliche Floatglas ist auch in großen Mengen verfügbar und wird ohne Preisaufschlag angeboten. Nicht zuletzt kommt es auch der Logistik zugute, da separate Lagerflächen entfallen.

Möglich wurde das niedrige CO2-Äquivalent durch langjährig optimierte Herstellungsverfahren, bei denen alle verfügbaren Glasscherben vollumfänglich für das Standard-Floatglas verwendet werden. Darüber hinaus nutzt Euroglas verstärkt erneuerbare Energiequellen und moderne Energierückgewinnungsprozesse. Dank der Expertise des hochqualifizierten Produktionsteams konnte zudem die Effizienz der eigens entwickelten Schmelzöfen weiter verbessert werden.

SANCO Partner
in Ihrer Nähe finden

Finden Sie auf unserer interaktiven Partnerkarte schnell und einfach Ihren passenden Fachbetrieb